© 1999-2019 by HAUS DES PHÖNIX     Tel.: 06857 6046     info@hausdesphoenix.de      Roschberger Straße 4      66629 Freisen-Grügelborn

Impressum   Datenschutzerklärung   Kontakt

Unsere Schule für ganzheitliche Heilung

Diese Schule besteht seit über 20 Jahren und hat sich im Therapieeinsatz längst bewährt. Die Basis bilden die RIMA`s, auf deren Grundlage wir mit den vier Grundprinzipien Geist – Seele – Ego – Körper arbeiten, die bei uns gleichermaßen Gehör finden. Wir erleben eine Zusammenarbeit von Heilern, Ärzten, Psychologen, Heilpraktikern, Körpertherapeuten, die gemeinsam eine Grundlage für Heilung schaffen und zukunftsweisend sind. Für uns ist es eine Hinwendung zur Synthese von allem.

Unsere Lehrpläne beinhalten u.a.:

- Die spirituelle Psychotherapie

- Ausrichten der Geistseele in Verbindung mit dem Lebensplan

- Heilung durch Bewusstseinswerdung der Gedanken (der Mensch ist, was er denkt)

- Zellclearing
- Körpertherapien    

- RIMA Heilbehandlungen

- Aura- und Lichtkörperarbeit

- Göttlicher Magnetismus

- Geopathologie – Geomantie

- Die offenkundige und okkulte Anatomie

- Geistmeridiane
- Befreiungsshiatsu

 

Der Geist heilt

Licht                                Farbe                             Klang                                          Form

Lichttherapie;                   Katathymes                     Begegnung mit dem Seelen-        Massagen;

Dunkelraumtherapie          Bildermalen;                   lied, welches ganz speziell            Körpertherapien; 

                                       Seelenbilder malen;         für jeden komponiert wird;           Ernährungsformen

                                       Farbmeditation                Herztöne - Sound of Soul    

Unsere Schule für Ganzheitliche Heilung ist keine theoretische Schule, sondern auf die praktische Erfahrung in Verbindung mit Einzelfallstudien ausgerichtet. Alle Lehrer und Schüler wissen um die bedeutungsvolle Zeit, in der wir leben und wo wir eine edle Pflicht erfüllen dürfen, wo wir Vorbild sein sollten. Dieser Bewusstseinsstatus ist das Instrument, spirituell heilend tätig zu sein.

 

Im Venusjahr 2018 gibt es die nachfolgend beschriebenen Workshops:

 

1. Workshop:  Tränen sind für die Seele das, was die Seife für den Körper ist

Weinen hat viele Gesichter, es ist eine sehr ursprüngliche Kommunikationsform, die unsere Herzen anspricht, die Vertrauen auslöst. Ob unsere Seele Freudentränen vergießt, aus Kontrollverlust weint, ein Ventil für Emotionen ist, eins ist sicher, Tränen lügen nicht. Tränenflüssigkeit, dem Seelennektar begegnen wir in diesen Stunden.

Freitag, 19.01.18 von 16 bis ca. 21 Uhr  -  Studiengebühr: 127,- €

 

2. Workshop:  Masken, zeigt mir euer Gesicht           

Wir tragen sie jeden Tag, manchmal verbergen sie unsere Gefühle, manchmal auch uns selbst. Anscheinend glauben wir, dass sie uns die Freiheit schenken, in die Anonymität abzutauchen, die eigenen Grenzen neu auszuloten - wie beim Karneval. Die alltägliche Maske verbirgt in der Regel das Verletzlichste an uns, darum tragen wir sie. So ist es scheinbar weniger gefährlich in unserem Leben.

Freitag, 23.02.18 von 16 bis ca. 21 Uhr  -  Studiengebühr: 127,- €

 

 

3. Workshop:  100 Tage zur Wandlung des Gewohnheitsleibes           

In 100 Tagen erneuern sich die meisten der 100 Billionen Zellen, aus denen unser Organismus besteht. Wenn wir unser Leben ändern möchten, brauchen wir ein Drittel der Zeit, ca. 33 Tage, zur Umprogrammierung unserer Zellen. Nachhaltige Veränderungen machen es erforderlich, Lebensprogramme umzuschreiben und neue Verbindungen von Nervenzellen im Gehirn zu knüpfen. Wir begleiten euch in diesen 100 Tagen, wenn ihr wollt. Alle 2 Wochen findet mit den Studienteilnehmern ein Treffen statt.

Freitag, 04.05.18 von 16 bis ca. 21 Uhr  -  Studiengebühr: 127,- €

4. Workshop:  Drei Sekunden braucht das Glück

Die Bedeutung des Sonnenbadens liegt in der Begegnung mit dem warmen Wind auf unserer Haut, mit der Frische in unserer Nase, dem knisternden Lustgefühl der Freiheit. Auszeit? Jederzeit!

Zur Hektik des Alltags ist die Kunst der Achtsamkeit die einzige Lebensart, mit der wir das Drei-Sekunden-Fenster in unserem Gehirn öffnen können, um das Serotonin hereinzulassen. Glück können wir trainieren.

Freitag, 10.08.18 von 16 bis ca. 21 Uhr  -  Studiengebühr: 127,- €

 

5. Workshop:  Geduld ist die Öffnung zur Zufriedenheit           

Unsere Seele will geliebt werden wegen ihres Eigenlebens. Sie ist wie eine Pflanze, wo wir uns mal die Hände schmutzig machen müssen, um mit ihr zu experimentieren. Wir dürfen erkennen, manche Seelen ist anspruchslos, andere sind voller Ansprüche an einen nahrhaften Boden. Bei jeder Seele ist Geduld ein magisches Wort zur Entfaltung der Lebensblüte. Wie gerade du ein geduldiger, zufriedener Mensch werden kannst, lehren wir heute.

Freitag, 28.09.18 von 16 bis ca. 21 Uhr  -  Studiengebühr: 127,- €

 

6. Workshop:  Schuldgefühle Adé

Das Konzept der Schuld ist absolut überflüssig. Es bringt niemanden weiter und führt zu nichts Gutem.
Im Gegenteil: Schuldgefühle verdunkeln unsere Seele, belasten und machen uns unfrei.
Sobald wir unsere Schuldgefühle benennen können, verlieren sie ihre Kraft. Schuld ist meist auch mit einem Anspruch an uns selbst verknüpft, wenn wir diesem nicht gerecht werden, fühlen wir uns schuldig.

Diese Studieneinheit dient der Bewältigung von Schuldgefühlen oder besser dem Freispruch.

Freitag, 26.10.18 von 16 bis ca. 21 Uhr  -  Studiengebühr: 127,- €

 

 
 
 
 
 
 
  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram